Starke Leistung der U14-Juniorinnen

03.04.22 13:00 Uhr in Brunnen Sporthalle
Juniorinnen U14 Promotion
HSG Mythen-Shooters - HR Hochdorf °
36:22 (19:12)

Die U14-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters liessen auch im Spiel gegen die HR Hochdorf nichts anbrennen. Obschon die Seetalerinnen ihr Können zeitweise durchaus anzudeuten vermochten, gingen die Shooters am Ende als klare Siegerinnen vom Feld.

Nach Startphase zogen Shooters davon
Zwei Mal schon duellierten sich die Shooters vor dem sonntäglichen Aufeinandertreffen mit dem Team aus Hochdorf, das ihnen dabei das Leben jeweils durchaus schwer machte. Tatsächlich erwiesen sich die Luzernerinnen auch diesmal wieder zunächst als hartnäckiger Gegner, der immerhin als Tabellenzweiter in die Brunner Sporthalle gereist war und es in der Anfangsphase durchaus verstand, die da noch etwas löchrige Abwehr der Einheimischen regelmässig zu überlisten. Auf der anderen Seite fanden auch die Shooters in der Offensive sogleich den Tritt, wodurch sich eine torreiche Startphase ergab. Bis zum Spielstand von 6:6 nach rund neun Minuten konnten die Luzernerinnen das Geschehen offenhalten, dann begann sich die Shooters-Abwehr zu stabilisieren. Diverse Balleroberungen standen am Ursprung einer nun immer deutlicher werdenden Führung, nach 14 Minuten stand diese bereits bei fünf Toren. Auch die Angriffsmaschinerie zeigte sich weiter gut aufgelegt. Sobald die Shooters den Ball schnell laufen liessen und dort eine ihrer vielen teilweise durchaus sehenswerten Ballstafetten vorführten, provozierten sie damit Löcher in die gegnerische Defensive, die konsequent genutzt wurden. Die klare Pausenführung stand so als verdienter Lohn einer fast rundum geglückten ersten Halbzeit. Die letzten Zweifel über ihren neuerlichen Erfolg beseitigten die Shooters letztlich mit einem starken Beginn in den zweiten Durchgang, mit einem 7:0-Lauf innerhalb der ersten sieben Minuten nach Wiederanpfiff schraubten sie das Skore erstmals in Richtung Kantersieg. Ein solcher stand dann am Ende letztlich auch in seiner Höhe verdient zu Buche, weil die Gastgeberinnen mit Ausnahme der Schlussphase, als sie der nie aufgebenden HR Hochdorf das Leben im Angriff etwas gar einfach machten, nie den Fuss vom Gaspedal nahmen.

Reifeprüfung bestanden
Schon zum siebten Mal in der laufenden Rückrunde durften die U14-Juniorinnen so über einen Vollerfolg jubeln, die Tabelle führen sie damit weiterhin ohne Minuszähler an. Dass sie nun auch gegen die durchaus versierte HR Hochdorf in derart überzeugender Manier zum Punktepaar kamen, darf durchaus als geglückte Reifeprüfung betrachtet werden. Gleichwohl ist die Mannschaft gut beraten, weiter an sich zu arbeiten. Nur so kann eine solide Basis dafür gelegt werden, dass der Siegeszug auch in den kommenden Partien weiterfahren wird.
Die Aufstellung:
Alimpic/Himaj; Betschart, Bürgi, Castro, Gwerder C., Gwerder L., Heinzer Sa., Heinzer So., Mansouri, Melchior, Nideröst, Odermatt, Räss.