Ein Auftritt mit Höhen und Tiefen

03.11.19 13:45 Uhr in Brunnen Sporthalle
Juniorinnen U16 Promotion
HSG Mythen-Shooters - HR Hochdorf *
23:17 (11:10)

Die U16-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters erfüllten am Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht Hochdorf ihre Pflicht. Der Auftritt gegen die Seetalerinnen war geprägt von einigen Hochs und Tiefs.

Entscheidung in der Schlussviertelstunde
Nein, ganz so knapp, ja gar dramatisch, wie sich einige Spiele der Shooters U16-Juniorinnen in der aktuellen Saison schon abgespielt haben, wurde es am Sonntag in der Brunner Sporthalle nicht. An jener Spielstätte, wo sich die Schwyzerinnen vor Wochenfrist mit einem Tor wenige Sekunden vor der Sirene gegen die SG Ruswil/Wolhusen noch einen Punkt sichern konnten – davor hatten die Shooters auch schon zwei Spiele mit nur einem Treffer Differenz für sich entschieden – sicherten sich die Shooters diesmal einen letztlich deutlichen Erfolg. Trotzdem mussten sich die Einheimischen wiederum lange gedulden, bis dieser in trockene Tücher gewickelt war. Ein Umstand, den sich die Schwyzerinnen mit einem zu inkonstanten Auftritt zu einem Teil auch selber zuzuschreiben hatten. So stiegen die Gastgeberinnen zu fehlerhaft ins Spiel, liessen diesem Kaltstart, der in einem 1:4-Rückstand mündete, aber eine starke 15-minütige Phase folgen. In dieser gelang den Gastgeberinnen die erstmalige Führung, die sie später gar auf drei Tore ausbauen konnten. Durch eine neuerliche Schwächephase, die bis zur Pause anhielt, verpassten die Shooters aber eine noch deutlichere Halbzeitführung. Ein solcher Leistungseinbruch war auch dafür verantwortlich, dass sich die Shooters im Anschluss an einen guten Start in den zweiten Durchgang selber um die Früchte ihrer Arbeit brachten und die Luzernerinnen so noch einmal herankommen lassen mussten. So dauerte es schliesslich bis in die Schlussviertelstunde, ehe die Shooters ihren Sieg definitiv unter Dach und Fach bringen konnten. In jenen letzten 15 Minuten vermochten sich die Gastgeberinnen noch einmal zu steigern.

Zweiter Platz gefestigt
Dank dem Sieg vom Sonntag grüssen die U16-Juniorinnen nach wie vor vom zweiten Platz. Der Rückstand auf Tabellenführer Emmen beträgt lediglich ein Punkt. Allerdings spüren die Shooters auch den Atem der SG Ruswil/Wolhusen, die mit zwei Punkten und einem Spiel weniger hinter den Schwyzerinnen klassiert ist, dicht im Nacken. Bis zum Ende der Vorrunde, in welcher die Shooters noch drei Mal im Einsatz stehen, werden die Schwyzerinnen also noch richtig gefordert sein, wollen sie sich bis zum Schluss in der Top 2 der Rangliste halten. Den ersten Schritt auf dem Weg dorthin können die Schwyzerinnen am 16. November tätigen, wenn bei ihrem nächsten Auftritt das Gastspiel beim BSV Stans ansteht.
Die Aufstellung:
Kunz/Schelbert; Betschart, Bürgi I., Bürgi J., Gwerder, Habtom, Hunziker, Jäggi, Kenel, Maksimovic, Pivarciova, Spelina, Zgraggen.