Saisonauftakt nach Mass

07.09.19 16:00 Uhr in Pfäffikon SZ Weid
Juniorinnen U14 Promotion
SG March-Höfe / Einsiedeln - HSG Mythen-Shooters
13:45 (6:20)

Die U14-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters haben am Samstag ihre Saison mit einem Kantersieg eingeläutet. Gegner SG March-Höfe/Einsiedeln war zu keinem Zeitpunkt in der Lage, mit den Shooters mitzuhalten.

Spiel früh entschieden
So richtig wussten die Shooters wohl nicht, was in ihrem ersten Spiel der neuen Saison auf sie zukommen wird. Nicht wenige Spielerinnen, die in der Vorsaison noch auf U13-Stufe agierte hatten, absolvierten am Samstag ihre erste Partie ausserhalb des Animationsbereichs. Weil sich diese – so wie die komplette Mannschaft – in der Weid-Halle zu Pfäffikon aber bestens schlugen und der Gegner ebenfalls kaum erfahrene Spielerinnen in seinen Reihen hatte, klärte sich die Frage nach dem Ausgang dieses Schwyzer Derbys schon früh. Keine zehn Minuten waren vergangen, als die Shooters bereits mit 7:0 vorlegen konnten. Schon in jener Startphase vermochten die Gäste die ihnen gewährten Freiheiten in der Offensive konsequent zu nutzen, wobei es ihnen der Gegner vielfach auch etwas gar einfach machte. In der Abwehr bekundeten die Shooters ebenfalls kaum Schwierigkeiten mit dem Gegner, bei welchem einzig eine Spielerin in der Lage war, die Shooters hin und wieder vor Probleme zu stellen. Am Ende waren die 13 Gegentore eine schier noch zu hohe Anzahl, nimmt man die Darbietung des Gegners als Massstab, was wiederum aufzeigt, dass trotz dieses am Ende zu Buche gestandenen Glanzresultats weiterhin genügend Arbeit zu verrichten sein wird. Dafür wussten die Shooters, welche die Schlussviertelstunde freiwillig mit einer Spielerin weniger austrugen, in der Offensive immer wieder zu gefallen, sahen dort immer wieder die Löcher, welche ihnen die gegnerische Abwehr bot und setzten sich auch mit einigen schönen Kreisanspielen gut in Szene. Die am Ende ausgeglichene Torschützenliste war ein weiterer erfreulicher Akt dieses gelungen Shooters-Nachmittags.

Positive Erfahrungen sammeln können
Nein, nehmen wird diesen Erfolg den Shooters U14-Juniorinnen niemand mehr. Genauso wenig wie die ersten Erfahrungen, welche die zahlreichen U14-Neulinge sammeln konnten. Und das waren durchaus erfreuliche erste Gehversuche auf dem Parkett der höheren Altersstufe. Klar, dass es aus Shooters-Sicht in diesem Stil weitergehen darf, wobei davon auszugehen ist, dass im Verlaufe der Saison noch ganz andere und wesentlich härtere Brocken auf die Shooters warten werden. So sind die Shooters denn auch gut beraten, sich trotz allem nicht zu viel auf diesen Erfolg einzubilden. Dafür war die Gegenwehr des ersten Widersachers in der neuen Saison schlicht zu harmlos.
Die Aufstellung:
Dènes/Gisler; Bürgi, Iten, Jäggi, Kenel, Montalta, Ottinger, Pivarciova, Reichmuth, Rickenbach, Schobinger.