Pflichtaufgabe souverän erfüllt

14.11.21 12:15 Uhr in Sursee Kottenmatte
Junioren U15 Promotion S2
BSV RW Sursee b ° - HSG Mythen-Shooters
10:30 (4:15)

Die Shooters U15-Junioren konnten sich beim punktelosen BSV RW Sursee b letztlich ohne Mühe durchsetzen. Einzig in der Anfangsphase bekundeten die Schwyzer am vergangenen Sonntag etwas Mühe.

Eigene Stärken erkannt
Die Shooters stiegen am Sonntag als Favorit ins Spiel gegen den BSV RW Sursee b, der bislang in allen seinen Partien ohne Chance auf Punkte geblieben war. Diese Ausgangslage schien die Gäste in der Kottenmatte-Halle anfänglich etwas zu lähmen. So brauchten die Shooters dann auch eine gewisse Anlaufzeit, um sich an die für sie ungewohnte Rolle zu gewöhnen. Als die Schwyzer nach dem eher zögerlichen Beginn aber ihre Stärken erkannten und diese vermehrt umzusetzen begannen, verkam die Partie mehr und mehr zu einer klaren Angelegenheit zu ihren Gunsten. Mit einer hohen Trefferquote im Angriff und einer soliden Abwehrleistung legten sie das Fundament für einen immer deutlicher werdenden Vorsprung, der bereits zur Pause entscheidende Masse angenommen hatte. Und weil die Shooters diese Pace auch nach dem Seitenwechsel durchziehen konnten und ihnen zudem die Freude am Spiel stets anzumerken war, wurde der Vorsprung in der zweiten Halbzeit noch einmal deutlicher. Am Ende stand so ein auch in der Höhe verdienter Sieg zu Buche.

Erst im Dezember wieder im Einsatz
Damit konnten die U15-Junioren am Sonntag ihren zweiten Saisonsieg bejubeln. Die Gelegenheit, um nachzudoppeln, bietet sich den Shooters nun erst im kommenden Monat wieder. Am 4. Dezember treffen die Shooters auf die HSG Balsthal, eine Woche später schliessen sie die Vorrunde mit einem Gastspiel gegen die SG Reuss ab. Auch wenn sich der BSV RW Sursee am letzten Sonntag wohl kaum als echter Gradmesser erwies, so darf gemessen an diesem Auftritt durchaus optimistisch in Richtung der beiden noch ausstehenden Spiele bis zum Jahreswechsel geblickt werden. Wenngleich die Shooters dort bestimmt wieder auf mehr Gegenwehr treffen werden.
Die Aufstellung:
Sivanesan; Aschwanden, Combertaldi, Koch, Marty, Nauer, Pfister, Ulrich.