Hoher Sieg auch im Spitzenkampf

03.11.19 12:00 Uhr in Brunnen Sporthalle
Juniorinnen U14 Promotion
HSG Mythen-Shooters - SG Wohlen/Muri
26:8 (10:5)

Die U14-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters haben am Sonntag auch im Duell der beiden klar stärksten Teams ihrer Gruppe einen deutlichen Sieg eingefahren. Der Tabellenführer liess seinen ersten Verfolger einzig in der zweiten Phase des ersten Durchgangs etwas ins Spiel kommen.

Shooters zwei Mal mit Blitzstart
Beim 63:1-Sieg am Samstag vor einer Woche hatten sich die Shooters warmgeschossen für den sonntäglichen Spitzenkampf in der Brunner Sporthalle gegen die SG Wohlen/Muri, welche die Shooters bei deren 25:17-Erfolg im ersten Aufeinandertreffen von Ende September durchaus zu fordern gewusst hatte. Dass ein ganz anderes Kaliber auf die Schwyzer Spielgemeinschaft warten würde, als es beim rekordverdächtigen Sieg aus der Vorwoche die SG March-Höfe/Einsiedeln dargestellt hatte, stand aufgrund dieser Fakten ausser Frage. Letztlich aber feierten die Shooters auch in diesem Kräftemessen der beiden klar stärksten Teams der Gruppe einen ungefährdeten Erfolg, der sich bereits in der Startphase, in welcher die Einheimischen sogleich mit fünf Toren vorlegen konnten, abzeichnete. Ein kleiner Durchhänger im Angriff, auch bedingt durch eine Abwehrumstellung der Aargauerinnen, sorgte dann zwar dafür, dass sich die Gastgeberinnen im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs nicht noch deutlicher absetzen konnten. Eine Aufholjagd der Gäste stand – auch aufgrund der sicheren Shooters-Abwehr, die von einer bestens aufgelegten Torhüterin Gisler noch zusätzliche tatkräftige Unterstützung erhielt – aber nie zur Diskussion. Und als die Shooters unmittelbar nach der Pause mit schnellen Pässen und schönen Täuschungen doch noch ein Mittel gegen die Abwehrformation der Gäste fanden, schufen sie sich damit den Weg in Richtung Kantersieg definitiv frei. Spätestens nach der furiosen Startphase in der zweiten Hälfte, welche die Shooters mit einem 7:0-Lauf eröffneten, stellte sich die Frage nach dem Ausgang dieses Spitzenkampfs nicht mehr. Die restliche Spielzeit verkam vielmehr zum Schwyzer Schaulaufen.

Tabellenführung ausgebaut
Damit stehen die U14-Juniorinnen nun schon bei sechs Siegen aus sechs Partien. In der Rangliste konnten sie ihren ersten Verfolger Wohlen/Muri dank des sonntäglichen Erfolges auf vier Punkte distanzieren. Mit diesem Polster auf die Aargauerinnen steigen die Shooters nun ins letzte Drittel der laufenden Vorrunde, wo zum Abschluss noch einmal ein Duell mit den Aargauerinnen warten wird. Davor stehen in Goldau respektive Brunnen die Schwyzer Derbys gegen March-Höfe/Einsiedeln (16. November) und Muotathal (24. November) auf dem Programm.
Die Aufstellung:
Gisler; Bürgi, Dénes, Iten, Jäggi, Kenel, Montalta, Ottinger, Pivarciova, Reichmuth, Rickenbach.