Glanzlos die Pflicht erfüllt

28.10.17 16:45 Uhr in Rothenburg Chärnshalle
Junioren U17 Promotion S1
HC Rothenburg - HSG Mythen-Shooters
19:28 (7:11)

Die U17-Junioren der HSG Mythen-Shooters haben am Samstag nach einer über einmonatigen Pause mit dem vierten Sieg im vierten Spiel eine erfolgreiche Rückkehr in den Meisterschaftsbetrieb gefeiert. Die Darbietung gegen das Tabellenschlusslicht Rothenburg war allerdings nicht immer über alle Zweifel erhaben.

Durchzogene erste Halbzeit
Schon zum zweiten Mal in dieser Saison reisten die Shooters am vergangenen Samstag in die Rothenburger Chärnshalle. Das erste Duell mit den Luzernern entschieden die Schwyzer deutlich für sich, 34:13 zeigte die Anzeigetafel bei Spielschluss an jenem 17. September.
So einseitig wie damals verlief das zweite Kräftemessen zwischen dem aktuellen Tabellenschlusslicht und dem Leader nicht, wobei sich dies der Favorit aus dem Schwyzerland mit einer durchzogenen Darbietung in der ersten Hälfte vorwiegend selbst zuzuschreiben hatte. Schon der Beginn des Spiels, welchen die Gäste verschliefen, verlief alles andere als nach dem Gusto des Tabellenführers, der sich anschliessend ergebnistechnisch zwar fing, den ungenügenden ersten Eindruck aus der Startphase aber auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nie kaschieren konnte. Am offensichtlichsten zeigte sich der schläfrige Auftritt der Gäste im Angriff, wo es den Shooters zu oft am Durchsetzungswillen fehlte.

Steigerung in der Abwehr
Den Grundstein zum letztlich trotz allem klaren Erfolg vermochten die Schwyzer so erst in der zweiten Halbzeit zu legen. Mit einer kompakten Abwehr zogen sie dem Gegner dort definitiv den Zahn, entsprechend erhöhte sich der Vorsprung im Laufe des zweiten Durchgangs bis auf zehn Tore. Diese Führung verwalteten die Shooters anschliessend ohne grössere Schwierigkeiten, womit sie in der Endabrechnung doch noch ungefährdet zu ihrem nächsten Vollerfolg kamen.
Gerade der Auftritt im ersten Durchgang hat aber deutlich gezeigt, dass den U17-Junioren – trotz ihrer aktuell starken Bilanz von vier Siegen aus ebenso vielen Partien – die Arbeit nicht ausgehen wird. Um diese im Training zu verrichten, bleibt den Shooters nun vorerst einmal Zeit bis am 11. November. Dann steht beim HC KTV Altdorf der nächste Auftritt der Schwyzer Spielgemeinschaft an.
Die Aufstellung:
Camenzind; Betschart, Büeler, Fessler, Gnos, Makkalanpan, Risi, Schulze, Steiner, Zerla, Ziswiler.