Für überzeugenden Auftritt belohnt

17.10.20 15:45 Uhr in Stans Eichli
Juniorinnen U16 Promotion
BSV Stans - HSG Mythen-Shooters
19:23 (10:12)

Mit einer starken Vorstellung meldeten sich die U16-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters am Samstag in den Spielbetrieb zurück. Als Lohn stand am Ende ein verdienter Erfolg, mit welchem die Schwyzerinnen dem BSV Stans die ersten Minuspunkte der Saison zufügten.

Mit Konstanz, Kampf und Freude
Es waren nicht die vielversprechendsten Voraussetzungen, mit welchen die Shooters nach dreiwöchiger Pause in ihr Liga-Comeback starten mussten. Ein schmales Kader sorgte dafür, dass bei den Schwyzerinnen einige Akteurinnen auf ungewohnten Positionen auflaufen mussten.
Das hielt die Gäste an diesem Samstagnachmittag in der Stanser Eichli-Halle aber nicht davon ab, sich stets auf der Siegerstrasse zu bewegen und so letztlich gegen den bis dato verlustpunktefreien Gegner einen überzeugenden Sieg zu landen. Die Shooters wussten mit einem konstant guten Auftritt zu gefallen, der Kampfgeist stimmte bis zur letzten Minute und auch Freude war auf dem Spielfeld, insbesondere durch die gegenseitigen Anfeuerungen unter den Spielerinnen, spürbar. Mit teilweise herrlich herausgespielten Treffern über den Kreis oder erfolgreichen Gegenstössen vermochten sich die Gäste auch in spielerischer Hinsicht positiv ins Szene zu setzen.
Durch alle diese starken Akzente liessen sich die Shooters die sich früh erarbeitete komfortable Führung (5:1 nach 10 Minuten) nie mehr nehmen, obschon gegen Ende des ersten Durchgangs kurzzeitig eine Wende der Partie drohte und die Nidwaldnerinnen die einzige wirkliche Schwächephase der Shooters nutzten, um sich bis auf ein Tor heranzukämpfen. Spätestens bei Wiederanpfiff aber hatten die Schwyzerinnen den Tritt wieder gefunden und zogen von da an ihren überzeugenden Auftritt konsequent durch, bis der verdiente Sieg schliesslich feststand.

Starke Reaktion
Nicht nur die Rückkehr in den Meisterschaftsbetrieb ist den U16-Juniorinnen mit diesem geglückten Aufritt gelungen. Auch die angestrebte Rehabilitation für das letzte Spiel vor der spielfreien Phase, das sie gegen die SG Kriens-Borba-Horw verloren geben mussten, konnten die Shooters durch diese starke Leistung in trockene Tücher wickeln. Letzten Endes war es eine Darbietung, in welcher die Schwyzerinnen ihr Potential einmal mehr andeuten konnten und mit welcher sie sich wohl vor niemandem zu verstecken brauchen. Das gilt auch für die kommende Aufgabe, die am Samstag in der BBZG-Halle wartet. Gegner ist dann das noch punktelose Tabellenschlusslicht Altdorf.
Die Aufstellung:
Schelbert; Bishr, Gisler, Jäggi, Lauber, Maksimovic, Pivarciova, Rickenbach, Schobinger.