Erste Punkte für U15-Junioren

01.05.21 12:15 Uhr in Goldau Berufsbildungszentrum (BBZG)
Junioren U15 Promotion S2
HSG Mythen-Shooters - SG Reuss
23:16 (11:8)

Im fünften Anlauf durften die Shooters U15-Junioren endlich zum ersten Mal über Zählbares jubeln. Es war am Ende ein durchaus verdientes erstes Erfolgserlebnis, welches die Schwyzer in der Partie gegen die SG Reuss einfuhren.

Starke Abwehr gab Ausschlag
Schon vor der Corona-Pause standen die Shooters der Spielgemeinschaft aus Luzern, Kriens, Horw und Emmen einmal gegenüber, damals mussten die Schwyzer noch auf denkbar knappe Art und Weise die Punkte den Luzernern überlassen (24:25-Niederlage).
Auch am Samstag in der BBZG-Halle lieferten sich die beiden Teams zunächst ein durchaus knappes und interessantes Spiel, wobei die Einheimischen bis auf wenige Ausnahmen von Beginn an leichte Vorteile im Ergebnis aufwiesen und letztlich über die gesamte Partie hinweg nie in Rücklage geraten sollten. Aufgrund einer teilweise ungenügenden Chancenverwertung und einem bisweilen zu wenig agilen Auftritt in der Offensive verpassten es die Gastgeber zwar, schon früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Kurz nach der Pause vermochten sich die Schwyzer gleichwohl erstmals mit vier Toren vom insgesamt vor allem im Angriff zu harmlosem Gegner abzusetzen. Spätestens von jenem Zeitpunkt an steuerten die Shooters auf sicherem Wege den ersten Saisonpunkten entgegen. Denn in der Folge vermochten die Schwyzer, die sich mit zunehmender Spieldauer in der Chancenauswertung steigern konnten und in der ohnehin schon stets überzeugend wirkenden Abwehrarbeit gar noch eine Schippe draufzulegen vermochten, den Vorsprung noch deutlich auszubauen.

Gute Form weiter bestätigen
Am Ende waren die ersten Saisonpunkte ein verdienter Lohn für eine in vielen Belangen überzeugende Vorstellung. Schon beim Auftritt in der Vorwoche, als die U15-Junioren nach dem langen Corona-Unterbruch ihr Saisoncomeback gaben, hinterliessen die Shooters in einigen Bereichen einen durchaus gefälligen Eindruck, auch wenn es beim 26:27 gegen Malters am Ende hauchdünn nicht zu Zählbarem reichte. Die Shooters scheinen also durchaus gut aus der langen Pause gekommen zu sein. Den nächsten Beweis dafür können sie bereits am kommenden Samstag erbringen, wenn das Auswärtsspiel bei der HR Hochdorf ansteht.
Die Aufstellung:
Sivanesan; Aschwanden M., Aschwanden T., Heinzer, Jost, Koch, Marty, Mengelt, Mettler, Nauer, Rigert, Schmidig, Schwander, Steiner.