Erste Niederlage in der Meisterschaft

03.11.18 16:15 Uhr in Affoltern a/A Stigeli
Männer 3. Liga
HSV Säuliamt - HSG Mythen-Shooters
24:22 (10:6)

Im Spitzenkampf beim ebenfalls noch verlustpunktefreien HSV Säuliamt setzte es für die erste Herrenmannschaft der HSG Mythen-Shooters nach zuvor vier Siegen in vier Spielen die erste Meisterschaftsniederlage ab. In einem ausgeglichenen Spiel entschied am Ende vor allem die erneut schwache Chancenverwertung zu Ungunsten der Schwyzer Spielgemeinschaft.

Zwei Comebacks reichten nicht
«Dieses Mal hat sich das Sprichwort durchgesetzt: Wer die Tore nicht macht, der kriegt sie hinten.» Shooters-Trainer Adolf Ulrichs Aussage zum Spiel liess erahnen, wo am Samstag beim Gastauftritt in Affoltern der entscheidende Faktor für die Niederlage seines Teams zu suchen war. Die Schwächen vor dem gegnerischen Gehäuse waren schon im Spiel davor gegen Thalwil augenscheinlich gewesen, blieben beim 25:22-Sieg ergebnistechnisch aber ohne Konsequenzen. Am vergangenen Samstag aber bildeten die vielen ausgelassenen Tormöglichkeiten den Hauptgrund für den ersten Schwyzer Verlustgang in der laufenden Meisterschaft. Aus einem geglückten Beginn mit einer 6:5-Führung resultierte so bis zur Pause plötzlich eine Vier-Tore-Hypothek, auch weil sich die Gäste in jener Phase nebst den Unzulänglichkeiten in der Offensive einige Schnitzer in der Abwehr leisteten, welche in unnötigen Zeitstrafen mündeten. Ein weiterer geglückter Start nach Wiederbeginn, mit welchem sich die Shooters bis zum Remis hocharbeiteten, verpuffte anschliessend abermals, der Rückstand betrug durch die in der Folge wieder aufgekommenen kleinen Fehler rasch wieder drei Treffer. Und auch das zweite Schwyzer Comeback an diesem Samstagnachmittag in der Stigeli-Halle blieb letzten Endes nutzlos. Den Gästen gelang noch einmal der Ausgleich, ehe zehn Minuten vor der Sirene das Team aus dem Säuliamt mit einer abermaligen Drei-Tore-Führung die definitive Entscheidung besorgte.

Nächstes Spitzenteam wartet
Auch ein in kämpferischer Hinsicht über weite Strecken vorbildlicher Auftritt der Shooters konnte deren ersten Meisterschafts-Niederlage nicht verhindern. Die Fehler in der Chancenverwertung wogen am Ende zu schwer, um auch beim ersten echten Spitzengegner, der am Samstag seine Stärken gut einzusetzen wusste, zu bestehen. Immerhin verbleiben die Shooters auch nach dieser Niederlage in der Spitzengruppe der Rangliste, mussten sich aber aus dem Feld der noch verlustpunktefreien Mannschaften verabschieden. Jenem Kreis der noch unbesiegten Teams der Gruppe gehört nebst dem HSV Säuliamt nun einzig noch der HC Glarus 1 ein. Die Glarner sind am kommenden Samstag zu Gast in der BBZG-Halle. Der nächste Spitzengegner steht also bereits vor der Tür der Schwyzer Spielgemeinschaft.
Die Aufstellung:
Derler; Betschart, Dürrenmatt (1), Henseler L. (2), Henseler M. (2), Reichmuth, Stalder M. (1), Stalder N., Staub (7), Styger (3), Weber (2), Wyss Sa. (3), Wyss Si. (1).